LIFESTYLE,

DETOX YOUR LIFE: KALE&ME SAFTKUR

5 Tage nichts essen – nur kaltgespresste Säfte. Der Anblick meiner Freunde und Kollegen war einerseits amüsant, aber auch sehr erschreckend. Wie soll das funktionieren? Im stressigen Schichtdienst ist unregelmäßiges und ungesundes Essen keine Seltenheit. Bereits im letzten Jahr habe ich angefangen mehr auf meine Ernährung zu achten. Weniger Fleisch, mehr Gemüse und Obst und mehr Sport. Nun wurde es endlich Zeit für meine erste Detox Kur mit Kale&Me.

Wie läuft eine Saft Kur ab und was sollte in der Zeit beachtet werden?

Während den 5 Tagen werden nur Säfte getrunken. Bereits 2 Tage vor Beginn der Kur sollte auf Alkohol und Kaffee verzichtet und die Ernährung auf leichte Kost umgestellt werden. Während der Saftkur sind nur Wasser, Tees und Brühe erlaubt. Macht der Kreislauf mal schlapp, darf eine Notfall Banane gegessen werden – nichts anderes!

 

Die Säfte: 

kaltgepresst, natürlich und ohne Zusatzstoffe

 

1. Pamela Pine: Apfel Ananas Zitrone Gurke und Minze

Frischer Start in den Tag. Super lecker und erfrischend durch die Minze.

2. Catie Carot: Karotte, Zitrone, Apfel

Schmeckt wie ein klassischer ACE Saft – Yummy!

3. Al Avoca: Ananas, Avocado, Spinat, Zitrone

Die Avocado macht den Saft sehr reichhaltig. In Kombination mit Spinat und Ananas jedoch sehr gewöhnungsbedürftig, aber lecker.

4. Rosy Roots: Apfel, Karotte, rote Beete, Zitrone und Ingwer

Ich liebe den leicht scharfen Geschmack von Ingwer, sowie die rote Beete.

5. Kalvin Kale: Apfel, Gurke, Staudensellerie, Zitrone, Grünkohl und Spinat

Absolut nicht mein Geschmack. Sowohl Grünkohl als auch Staudensellerie gehören nicht zu meinem Lieblingsgemüsesorten.

6. Amy Almond: Wasser, Mandel, Dattel, Himalaya Salz

Süße Mandelmilch mit Dattelgeschmack. Ich bin verliebt!

 

Die Saftkur:

Bereits 2 Tage zuvor habe ich angefangen auf schwere Mahlzeiten zu verzichten und aufgehört Kaffee zu trinken. Ein großes Hungergefühl hatte ich wirklich kaum, da die Säfte sehr reichhaltig sind. Mein eigentliches Problem und der Grund für den Abbruch meiner 5 Tages Saftkur war jedoch ein anderer: Die Säfte bestehen hauptsächlich aus säurehaltigen Früchten. Da ich einen sehr empfindlichen Magen habe und sehr schnell zu Sodbrennen und Magenschleimhautentzündung neige, hatte ich in der Zeit starke Bauchschmerzen und Übelkeit.  Zuerst hielt ich es für nicht allzu dramatisch, nach dem dritten Tag musste ich wegen Übersäuerung dann leider aufhören.

Wirklich schade, aber ich möchte trotz allem bald eine neue Saftkur beginnen. Mit den passenden Säften wirkt sich eine Fasten Kur sogar positiv bei Magenbeschwerden aus. Auch wenn ich die 5 Tage nicht geschafft habe, kann ich die Säfte von Kale&Me wirklich nur empfehlen. Sie schmecken nicht nur super, sondern machen auch wirklich satt. Somit eignen sie sich auch wunderbar als Zwischenmahlzeit. Ebenso könnt ihr z.B. auch den Drink Amy Almond als Zutat für eure Breakfast Oats (Zum Rezept geht es HIER!) oder Smoothies verwenden.

 

 

 

 

 

 

0no comment

writer

thefashionanarchy is a personal style and fashion blog created by Munich based blogger Dianna Buenger. She published her first blog in May of 2014. After two years she has decided to relaunch her personal blog as "the fashion anarchy". You may be asking what is this about? Thefashionanarchy is making a statement about a bold new era in fashion. The only rule is there are no rules and it's all about what brings out the best in the individual. Allowing a mixture of high-end, low-end, classic labels and up and coming styles all together.

Leave a Reply

Instagram