SHOW, THOUGHTS,

WAHRHEIT & VORURTEILE ÜBER DAS JUNG-MAMA-DASEIN

„Du bist schon Mama?! Wie alt bist du? 18?“ „Ähhhh, JA!! Ich bin zwar keine 18 mehr, aber schon Mama.“ Wie oft habe ich diesen Satz schon gehört und wie oft wurde ich dabei ganz dämlich angeschaut. Ich muss gestehen, dass die Schwangerschaft vielleicht nicht so ganz perfekt in meine damalige Lebenszeit passte, aber eine Entscheidung für eine Abtreibung kam für mich nie in Frage. Ich war erst 20 und steckte inmitten meiner Abiturprüfungen als ich von der Schwangerschaft erfuhr. Kein einfaches Spiel, wenn man bedenkt, dass ich im wahrsten Sinne des Wortes kotzend die Prüfungen durchlebte. Meine Freunde und Lehrer hielten zu mir – es gab aber auch Schüler, die mich belächelten. Da ich mich schon während der Schwangerschaft vom Kindsvater trennen musste, war ich wohl oder übel vorerst auf die Hilfe vom Staat angewiesen. Der Gang zum Arbeitsamt erwies sich wie bereits erwartet als weniger erfreulich. Schon am Empfang wird man von oben bis unten durchmustert und gleich in die Kategorie „Asozial“ eingestuft. Nach den genaueren Umständen wurde gar nicht gefragt. Warum auch? Eine schwangere junge Frau mit ausländischen Wurzeln – das sagt doch alles! Der erste Besuch bei der Sachbearbeiterin ähnelte einem Horrortrip durch die Geisterbahn. Sie schaute mir zu Beginn nicht einmal ins Gesicht. Ein trockenes „Hallo“ und ein Blick auf meine Unterlagen. Dann kam der helle Aufschrei: „Ach, sie haben ja Abitur. Da brauchen wir uns wohl keine Sorgen machen. Kommen sie einfach nächstes Jahr wieder, falls sie bis dahin noch nichts in Aussicht haben sollten.“

Ein Jahr später bewarb ich mich bei sämtlichen Kliniken Münchens zur Ausbildung als Krankenschwester und Operationstechnischer Assistentin. Von 6 Bewerbungen erhielt ich 2 Absagen und 4 Zusagen. Die Vorfreude auf den von mir angenommenen Ausbildungsplatz wurde leider wieder von einigen Personen der Pflegedirektion zunichte gemacht. Obwohl die Personalabteilung meiner Einstellung zustimmte, legte man mir doch Nahe lieber den Beruf der Arzthelferin zu lernen. Den Job im Krankenhaus würde ich eh nicht schaffen. Harte Worte, die mich wirklich trafen. Heute kann ich nur darüber lachen. Ich werde schon lange nicht mehr bemitleidet oder gar belächelt. Die Zeiten sind vorbei! Mit 24 Jahren bin ich nicht nur Vollzeitmama und OTA, sondern auch Bloggerin aus Leidenschaft. Keine meiner Entscheidungen würde ich je anders machen wollen! Als alleinerziehende Jung-Mama ist es nicht immer leicht, aber dennoch machbar. Es gibt soviel junge Frauen, die oft unterschätzt oder gar von der Gesellschaft ausgegrenzt werden. Lasst euch nicht einschüchtern, lebt eure Träume und vergesst nicht wofür ihr kämpft.

FACEBOOK // BLOGLOVIN // INSTAGRAM // PINTEREST // GOOGLE+

 

 

 

 

020 comments

writer

thefashionanarchy is a personal style and fashion blog created by Munich based blogger Dianna Buenger. She published her first blog in May of 2014. After two years she has decided to relaunch her personal blog as "the fashion anarchy". You may be asking what is this about? Thefashionanarchy is making a statement about a bold new era in fashion. The only rule is there are no rules and it's all about what brings out the best in the individual. Allowing a mixture of high-end, low-end, classic labels and up and coming styles all together.

20 Comments

Jasmin

Wow wirklich bewundernswert deine Geschichte 🙂
Wünsche dir und deiner Kleinen alles Gute für die Zukunft!

Hast du eigentlich Verwandte in Thailand oder sind die alle in Deutschland? Würde mich freuen vielleicht mal davon zu lesen oder allgemein mehr zu erfahren! (Ob du hier aufgewachsen bist etc)

Liebe Grüße <3

Antworten

Modepuppen

Hallo Jasmin, vielen Dank für deine lieben Worte! Ich werde es gleich auf meine Beitragsliste aufnehmen 🙂

Liebst,
Diana

Antworten

pureglamtv

Herzlichen Glückwunsch Süße! Ich freue mich, dass du dein Leben genau so lebst, wie du es für richtig empfindest! Es gibt immer so viele Vorurteile… vielleicht ist das aber manchmal auch gerade die richtige Motivation, die man braucht! Mach genau so weiter wie bisher! Alles Liebe, Vanessa <3

Antworten

Modepuppen

Awww..! Vielen vielen lieben Dank Vanessa!

Antworten

Rapunzel

Du kannst wirklich stolz auf dich sein. 🙂 Liebe Grüße 🙂

Antworten

Eva

Ich finde, du bist wirklich ein bewundernswerter Mensch.
Mit schwierigen Umständen umzugehen erfordert Stärke, und manchmal sind Menschen, die einen abschätzig beurteilen, ein Ansporn. Ich glaube, dass du noch viel – und vor allem Außergewöhnliches in deinem Leben erreichen wirst. Ich finde deine persönlichen Posts übrigens toll. Sie sind so motivierend. Gerne mehr davon 🙂

Antworten

Modepuppen

Hallo liebe Eva, ich bin wirklich sprachlos! Vielen Dank für deine Tollen und aufbauenden Worte. So etwas bedeutet mir wirklich sehr viel. <3

Antworten

Saskia

Schade. Mit Vorurteilen zu kämpfen ist sicher nicht immer leicht und kostet viel Kraft. Schön, dass dein Leben sich so toll entwickelt hat.

Antworten

Julia Stylingliebe

Ich bin echt stolz auf dich Liebes! Wie du alles bisher gemeistert hast mit deinem kleinen Mann, Hut ab! Fühlt euch gedrückt von mir <3

XoXo
Julia von http://www.stylingliebe.de

Antworten

fashiontipp

Deine Geschichte ist vorbildlich! Ich bewundere dich sehr!
http://fashiontipp.com

Antworten

Sarah

Wow! Dich kann man einfach nur bewundern 🙂 Klasse wie du das alles geschafft hast.
Ganz viele liebe Grüße
Sarah

Antworten

rebecissima

Ein wirklich berührender Text!
Du hast meinen vollen Respekt, echt klasse das du alles durchgezogen hast, wirklich toll!!!
Liebe Grüße,
Rebecissima

Antworten

Modepuppen

Vielen lieben Dank, Rebecca! <3

Antworten

Mode wunsch

Man muss sich im Leben einfach durchkämpfen, egal was andere sagen! 🙂
Wenn man etwas wirklich will, dann kann man es auch schaffen.

Liebst Imke

Antworten

melooks

Du kannst wirklich stolz auf dich sein! Toller Post mit sehr wahren und ehrlichen Worten!

Antworten

-

Sehr, sehr schön!

Antworten

Lynn

Hallo liebe Eva,
ein wirklich toller Beitrag. Sehr ergreifend und aufrüttelnd. Du kannst wirklich stolz auf dich und deine Leistungen sein. Mach bitte weiter so 🙂
Liebe Grüße,
Lynn von
Heavenlynn Healthy

Antworten

Janika

Ich muss zugeben ich dachte mir auch wow, so jung und schon Mama, aber ich habe dich auch nie im Leben auf 24 eingeschätzt. Einerseits kann ich die Reaktionen im Arbeitsamt verstehen, es gibt einfach sehr viele unvorsichtige Mädchen, die lieber noch keine Mama sein sollten. Trotzdem hat das aber keiner zu entscheiden und die im Arbeitsamt sollten lieber mal ihre Arbeit erledigen, anstatt Vorurteile zu schaffen… bis man sich den Abschluss ansieht.

Du machst das alles wahnsinnig gut, wie du alles unter einen Hut bringst! Traurig aber wahr, ich kann momentan nichtmal mein Zimmer aufräumen 😛

Antworten

inanuvo

Ein wunderschön geschriebener Beitrag, du Süße. Du kannst wirklich stolz auf dich sein <3

Liebe Grüße
Ina

http://www.ina-nuvo.com

Antworten

Wibke

Du hast eine super Schreibe und könntest auch locker Journalistin werden. Bewundernswert, wie du das alles schaffst. Dein Blog ist großartig.
Alles Gute dir weiterhin!

Antworten

Leave a Reply

Archive

Instagram