FASHION, SHOW, THOUGHTS,

Blogger Mythen und Vorurteile

Blogger Mythen und Vorurteile

Es ist immer wieder überraschend, wie der Beruf Blogger von den meisten Menschen belächelt wird. Obwohl der Großteil nicht die geringste Vorstellung hat meinen diese Personen häufig zu wissen, worum es beim Bloggen eigentlich geht. Wie oft habe ich mir schon Sprüche wie „Als Blogger muss man doch nur ein paar schöne Fotos auf Instagram hochladen“ oder „Ich werde jetzt auch Blogger, dann bekomme ich auch alles geschenkt“ anhören müssen. Solche Aussagen lösen in mir nicht nur einen fiesen Würgreflex aus, sondern machen mich inzwischen auch ziemlich sauer. Nach den Blogger No Go’s und Fehler, die du als Blogger vermeiden solltest, teile ich heute mit euch meine liebsten Blogger Mythen und Vorurteile. 

Blogger Mythos #1 – Blogger bekommen alles geschenkt!

Ich will nicht kleinkariert sein, aber Blogger bekommen nicht immer alles geschenkt. Viele Produkte oder auch Kleidung, die wir als PR-Samples zugeschickt bekommen sind häufig Teil einer Kooperation. Natürlich bekomme ich gelegentlich auch Beauty Produkte zum testen zugesendet. Ebenso wie die berühmt berüchtigten Goodiebags auf Events und Pressdays. Diese beinhalten meistens Kleinigkeiten wie Kosmetik und Pressematerial. Firmen versenden nicht einfach aus Langeweile Produkte und Kleidung an Blogger, sondern weil sie eine Gegenleistung erwarten. Gegenleistung in Form von Postings und genau eben diese bedeuten für Blogger eine Menge Arbeit. Grundsätzlich gilt: Falls nichts zuvor mit einer Firma oder Agentur ausgemacht wurde, seid ihr natürlich zu nichts verpflichtet. Des Weiteren gilt jedes Produkt, welches ich zugesendet bekommen habe als „geldwerter Vorteil“ –  Zumindest für die Firmen und das Finanzamt. Viele Blogger lassen sich leider häufig mit Shampoos und Lippenstifte als Bezahlung abspeisen und verkaufen sich unter ihrem Wert. Der Mindestlohn in Deutschland liegt pro Stunde bei 8,84€. Folglich ist jedes Posting, egal ob auf eurem Blog oder Social Media Account viel mehr Wert als ein Lippenstift.

 

Blogger Mythos #2 – Erfolgreiches Bloggen ist ein Kinderspiel

Um einen erfolgreichen Blog aufzubauen braucht es leider mehr als nur ein paar schöne Fotos auf Instagram. Zu einem erfolgreichen Blog gehört vor allem sehr viel Geduld, Leidenschaft und Disziplin. Viele Anfänger lassen sich gerade nach den ersten Monaten entmutigen und hören wieder auf. Als Blogger müsst ihr viel Zeit und Arbeit in euer Blog Baby investieren. Der Aufbau eine Community wird heute immer schwieriger, weil der Markt einfach übersättigt ist. Als Blogger ist man nicht nur Texter, sondern auch Fotograf, Webdesigner, und SEO Profi zugleich. Dieses immense Wissen kann sich kein Mensch innerhalb von wenigen Wochen aneignen. Auch ich habe in den letzten Jahren vieles gelernt und bin auch oft auf die Nase gefallen. Trotzdem habe ich immer weiter gemacht, weil der Blog immer meine große Leidenschaft war und immer sein wird. Für alle unter euch, die gerade erst mit dem Bloggen angefangen haben, kann ich nur raten nicht aufzugeben und weiterzumachen. Die Arbeit lohnt zu sich!

 

Blogger Mythos #3 – Blogger sind immer perfekt gestylt

Bei dem Mythos muss ich immer lachen. Denn alle meine Freunde, Kommilitonen und auch meine Follower wissen, dass ich in meiner Freizeit gerne ungeschminkt in Jeans und Shirt durch die Weltgeschichte laufe. Auch Blogger kochen nur mit Wasser! Mein Leben besteht nicht nur aus Klamotten und Handtaschen. Der Hashtag „wokeuplikethis“ ist der größte Fake überhaupt. Selbst wenn ich am Vorabend geschminkt ins Bett ginge, würde ich am Morgen danach eher wie ein Panda oder Waschbär aussehen. Die Styling Prozedur dauert in der Regel etwa 2 bis 3 Stunden. Erst danach bin ich ein richtiger Fäääääschnblogger.

 

Blogger Mythos #4 – Bloggen ist kein Beruf

Nun stell ich mir die Frage: Wie definiert die Gesellschaft den Begriff „Beruf“?  Muss es eine Ausbildung dazu geben oder reicht es nicht einfach aus mit jener Tätigkeit sein Geld zu verdienen. Blogger verdienen Geld und zahlen ebenso wie alle andere Berufsgruppen Steuern. Ergo ist Bloggen ein richtiger Beruf!

 

Blogger Mythos #5 – Blogger sind unehrlich

Ich habe schon häufig gehört, dass Blogger unehrlich sind und für alles Werbung machen, sofern das Geld stimmt. Es gibt viele Blogger, die für alles und jeden Werbung machen. Schwarze Schafe gibt es überall und immer, gehört aber nicht zur Regel. Oft habe ich wirklich gut bezahlte Anfragen abgelehnt, weil sie nicht zu mir und meiner Zielgruppe gepasst haben. Als Bloggerin muss ich natürlich auch als Geschäftsfrau agieren, um Geld zu verdienen. Trotzdem kann ich nur den Kopf schütteln wenn meine Kollegen Werbung für Klo Steine oder Sex Toys machen. Werbung muss immer in den Kontext passen. Ob Blog oder auch nur Instagram: Bleibt euch selbst treu und macht nicht für jeden Mist Werbung. Referenzen sind wie ein Lebenslauf und da möchte niemand die Wörter Klo Steine oder gefühlsechte Kondome lesen müssen.

Das wars für Erste zum Thema Blogger Mythen und Vorurteile. Welche Blogger Mythen und Vorurteile kennt ihr noch? Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen und Gedanken zu dem Thema!

 

 

 

 

 

 

 

shop my style / outfit details

maxi kleid mit blumenprints: mint&berry *samples (ähnliches hier / hier & hier)

wildleder beutel: mint&berry *samples (ähnlicher hier / hier & hier)

lederjacke: zara (ähnliche hier / hier & hier)

cut out boots: sacha *samples (ähnliche hier)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FACEBOOK // INSTAGRAM // BLOGLOVIN // PINTEREST 

13 comments

writer

<p>thefashionanarchy is a personal style and fashion blog created by Munich based blogger Dianna Buenger. She published her first blog in May of 2014. After two years she has decided to relaunch her personal blog as „the fashion anarchy“.</p> <p>You may be asking what is this about?</p> <p>Thefashionanarchy is making a statement about a bold new era in fashion. The only rule is there are no rules and it’s all about what brings out the best in the individual. Allowing a mixture of high-end, low-end, classic labels and up and coming styles all together.</p>

3 Comments

Lisa

Das ist ein wirklich super toller Beitrag und ich finde deine Mythen super.
Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.
Liebe Grüße Lisa <3
http://www.hellobeautifulstyle.blogspot.de

Antworten

Authentizität in der Blogger Welt - thefashionanarchy

[…] meinem letztem Beitrag Blogger Mythen und Vorurteile geht es heute nun knallhart weiter mit dem Thema Authentizität in der Blogger Welt. Ein sehr […]

Antworten

Kostantina

Hi, Di!
Ich blogge schon seit über 6 Jahren, allerdings nicht beruflich! Ich kann trotzdem alles nachvollziehen was du erzählt hast! Es steckt so viel mehr dahinter als man denkt!
Vom Mythos #2 kann ich Lieder singen! Heutzutage ist alles so überfüllt, dass es schwierig ist als Blogger zu wachsen und sich zu etablieren. Zumindest wenn man als Hobby Blogger wie ich unterwegs ist, hat man keine Chance seine Reichweite wirklich zu steigern! Was eigentlich ziemlich schade ist!
Ich kann mich noch erinnern 2008 als es kaum deutsche Blogs gab! Verrückt!
LG
Kostantina
http://evasgirlblog.blogspot.de/2017/10/outfit-mit-vintage-blazer-h-floral.html?m=1

Antworten

Leave a Reply

Archive

Instagram