SHOW, THOUGHTS,

Über falschen Luxus und Konsumwahn

Was ist eigentlich Luxus?

Mehr Geld, Schmuck und Taschen? Ja, für viele mögen diese Dinge der Inbegriff von Luxus sein. Wir leben in einer Konsumgesellschaft und auch ich bin ein Konsumopfer. Ich arbeite, um zu kaufen und zu konsumieren. Denn wir brauchen immer mehr. Es ist wie ein Faß ohne Boden. Obwohl wir alles haben, reicht dies nicht aus. Unzufriedenheit, liegt sie vielleicht einfach in der Natur des Menschen. Immer mehr zu wollen und zu fordern. Inzwischen bin ich durch das Bloggen ein wenig verwöhnt. Selbstverständlich freue ich mich über Goodiebags und Geschenke. Trotzdem habe ich oft das Gefühl, davon erschlagen zu werden. Meine Kosmetiktruhe quillt über und auch meine Parfums verstauben im Regal. Es ist einfach Zuviel.

Egal ob ein teures Parfum oder eine teure Designertasche. Letzten Endes sind all diese Gegenstände nur Konsumgüter. Auch ich bezweifle, dass diese Art von Luxus langfristig wirklich glücklich macht. Nicht alle Probleme und Sorgen lassen sich mit Geld und Taschen lösen. Sie machen mich weder fame, noch zu einem besseren Menschen. Als Teenager glaubte ich zu wissen, was Luxus bedeutet. Heute mit 25 Jahren und etwas mehr Lebenserfahrung weiß ich, dass diese Dinge nicht alles im Leben sind.

Was bedeutet für mich Luxus?

Durch meinen Beruf als OP Schwester habe genügend traurige Geschichten gehört bzw. erlebt und bin aus dem Grund sehr sensibilisiert. In unserer Gesellschaft werden Gesundheit und medizinische Versorgung für eine Selbstverständlichkeit gehalten. Es ist keine Selbstverständlichkeit, es ist Luxus! Nicht alle Menschen haben die Möglichkeit auf medizinische Behandlungen und Heilung. Dies sollte uns stets bewusst sein und auch bleiben. 

Für mich bedeutet Luxus außerdem, Zeit mit meiner Familie und Freunden verbringen zu können. Erst als Studentin wird mir wirklich klar, was Freizeit wirklich bedeutet. Ebenso wie die Möglichkeit zu studieren ist für mich absoluter Luxus. Die Chance auf Bildung und auch die Unterstützung sind für mich ebenfalls keine Selbstverständlichkeit. Nachdem ich mich all die Jahre mit einem Vollzeitjob und Schichtarbeit gequält habe, weiß ich endlich nun die Zeit zu schätzen und zu lieben. Mittags mit meiner Freundin Franzi im Café zu sitzen und zu entspannen ist für mich wirklich das Größte. Gemeinsam mit meinem Sohn in den Zoo zu gehen oder ihn in die Universität mitnehmen zu können, weil es ihm Freude bereitet. Es sind die seltenen und kleinen Freuden des Lebens. Das empfinde ich als Luxus. 

thefashionanarchy_blogger_modeblog_luxus_sonntagspost_sunday_thoughts_gedankenpost_wasistluxus_munich_muenchen_2

fotos: esra 

08 comments

writer

thefashionanarchy is a personal style and fashion blog created by Munich based blogger Dianna Buenger. She published her first blog in May of 2014. After two years she has decided to relaunch her personal blog as "the fashion anarchy". You may be asking what is this about? Thefashionanarchy is making a statement about a bold new era in fashion. The only rule is there are no rules and it's all about what brings out the best in the individual. Allowing a mixture of high-end, low-end, classic labels and up and coming styles all together.

8 Comments

Sinah

Ein ganz toller Beitrag liebe Diana.
Ich danke dir dafür.
Es ist einfach so wahr was du sagst bzw geschrieben hast.
Eine traurige Wahrheit eher..

Die Gesellschaft hat einfach verlernt mit dem zufrieden zu sein, was sie hat. Sei es die eigene Gesundheit, Familie, Freunde, ein Dach über dem Kopf…
Ich habe in meiner Kolumne ebenso über diese „Themen“ gesprochen, weil es einfach verdammt wichtig ist.
Wichtiger wie alles Oberflächliche.

Danke für deinen Beitrag.
Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend.

Liebe Grüße
Sinah

Antworten

Andrea

Ein sehr schöner Beitrag, da hast du vollkommen recht!

Antworten

Lavie Deboite

Ein schöner Text Diana! Und so wahr! Kann da total mitfühlen. Gerade in den ersten Absätzen. Dann kommt man sich oftmals so undankbar vor. Ich meine man freut sich ja immer wahnsinnig darüber, aber wenn die Sachen verstauben, weil es zu viel ist, ärgert man sich auch immer mehr darüber.
Zeit mit Freunden, der Familie und Gesundheit ist eben doch immer noch das was am glücklichsten macht. Wie du sehe auch ich es so, dass Konsumgüter nie langfristig glücklich machen.

Antworten

Lisa

Ein wirklich super toller Beitrag und ich muss dir da einfach so sehr zustimmen.
Wünsche Dir eine tolle Woche.
Liebe Grüße Lisa <3
http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/

Antworten

THE FASHION ANARCHY

Vielen lieben Dank! Wünsche dir ebenfalls eine tolle Woche! 🙂

Antworten

FAIRY TALE GONE REALISTIC

Hi Diana,
Luxus ist wohl eines dieser abstrakten Dinge, die jeder für sich selbst definieren muss!
Worin ich dir auf jeden Fall zustimme: Zeit, um das Leben zu genießen, ist Luxus!
Liebe Grüße
Susi

Antworten

THE FASHION ANARCHY

Oh ja, da hast du wirklich Recht! Dennoch glaub ich, dass die Zeit oft vergessen wird, weil man glaubt noch genügend zu haben.

Antworten

Monica

Toller Post. Ich sitze gerade in Südafrika am Strand und könnte nicht glauben was für ein Luxus es ist. Man denkt alles wäre selbstverständlich, Studium, Auslandsjahr, Reisen. Wobei man oft vergisst dankbar zu sein.

Antworten

Leave a Reply

Archive

Instagram