SHOW, THOUGHTS,

SUNDAY THOUGHTS: ABOUT HUMAN RIGHTS


Was sind Menschenrechte? Wir reden täglich über jenen Begriff und wissen jedoch oft gar nicht was dieser wirklich bedeutet. Warum ich dieses Thema anspreche? Die Antwort ist ganz einfach: „Weil ich der Meinung bin, dass wir trotz der modernen Zeit oft noch so denken wie vor 300 Jahren. Ich will keinesfalls politisch werden oder bestimmte Gruppen oder Länder angreifen. Das ist definitiv nicht mein Ziel! Wogegen ich mich aber bewusst ausspreche ist jegliche Art von Diskriminierung. Egal ob aus religiösen, kulturellen oder sexuellen Hintergründen.

Obwohl ich zur Hälfte Deutsch bin, werde ich des Öfteren dumm angeredet oder gar beleidigt. Vor gut 2 Wochen als ich auf meine Bahn wartete, stieß mich eine alte Frau an. Sie entschuldigte sich nicht. Sie sah mich an und schimpfe höchst aggressiv: „Himmel Herrgott! Alles Ausländer hier!“ Ich war schockiert! Ich hatte der Frau nichts getan, außer, dass ich vielleicht an der falschen Stelle stand und sie an mir vorbei wollte. Wie kann das sein? Bin ich etwa weniger „Wert“ als eine reinrassige Deutsche? Nur weil ich ein „Mischling“ bin? Wir leben im 21. Jahrhundert und verurteilen Menschen immer noch an ihrem Aussehen, ihrer Herkunft, Religion oder ihrer Sexuellen Einstellung. Wo bleibt der Respekt oder die Würde?

Anderes Szenario: Im Rufdienst werde ich von Diensthabenden Assistenzarzt angerufen und gebeten in die Klinik zu kommen. Ein junger Mann aus Nordafrika wurde mit einer schweren Fraktur eingeliefert und musste operativ behandelt werde. Der Kommentar einer Kollegin: „Immer die Gleichen, immer diese Flüchtlinge! Wegen dem Typen mussten wir jetzt wirklich rein? Ich habe gerade Pasta gekocht!“ Mir ist durchaus bewusst, dass die Flüchtlingspolitik eine äußerst heikle Geschichte ist und trotzdem versuche ich so weit wie es geht fair zu bleiben. Nichtsdestotrotz sehe ich es als Diskriminierung, wenn Menschen in Not medizinische Hilfe verweigert wird oder werden soll. Wir sind da um zu helfen. Rufdienste gehören zu unserem Job. Wann, wie, wo, warum und wegen wem wir gerufen werden ist völlig EGAL! Der Mensch ist verletzt und muss versorgt werden. Es ist sein Recht, ein Menschenrecht.

„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.“ So heißt es in der Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen von 1948.


THEFASHIONANARCHY-BLOGGER-DEUTSCHLAND-MUENCHEN-MUNICH-FASHIONBLOGGER-MODEBLOGGER-GILARDY-SPONSORED-HUMANRIGHTS-PORTRAIT-JEWELRY-SCHMUCK-3THEFASHIONANARCHY-BLOGGER-DEUTSCHLAND-MUENCHEN-MUNICH-FASHIONBLOGGER-MODEBLOGGER-GILARDY-SPONSORED-HUMANRIGHTS-PORTRAIT-JEWELRY-SCHMUCK-1

 

 

Human Rights, die neue Kollektion aus dem Schmuckhaus Gilardy setzt sich für genau jene Rechte ein. In jedem Ring und Anhänger sind Artikel der internationalen Menschenrechts-Charta von 1948 eingraviert. Zudem geht auch ein Teil des Erlöses an die HUMAN RIGHTS WATCH Organisation, welche weltweit für die Wahrung von Menschenrechte eintritt.

 

PHOTOS: ESRA (NACHGESTERNISTVORMORGEN)

** in Kooperation mit Gilardy

01 comment

writer

<p>thefashionanarchy is a personal style and fashion blog created by Munich based blogger Dianna Buenger. She published her first blog in May of 2014. After two years she has decided to relaunch her personal blog as „the fashion anarchy“.</p> <p>You may be asking what is this about?</p> <p>Thefashionanarchy is making a statement about a bold new era in fashion. The only rule is there are no rules and it’s all about what brings out the best in the individual. Allowing a mixture of high-end, low-end, classic labels and up and coming styles all together.</p>

1 Kommentar

Fatima Yarie

Toller Artikel liebe Diana! Finde auch, dass heutzutage das Recht eines jeden Menschen auf Würde für viele nicht mehr so im Vordergrund zu stehen scheint wie es sein sollte. Deine Worte und deine Zusammenarbeit mit der Kollektion von Gilardy in Unterstützung von Human Rights Watch in dem Zusammenhang finde ich super! Ein schönes Wort zum Sonntag <3 LG Fa

Antworten

Leave a Reply

Archive

Instagram