LIFESTYLE, THOUGHTS,

Life update: Monatsrückblick Februar

Monatsrückblick Februar

Der Februar war für mich wie eine verrückte Achterbahnfahrt. Ich habe vieles erlebt und wichtige Erkenntnisse gewonnen. Manchmal müssen wir in uns kehren und einen Gang zurückschalten. Ja, ich war am Ende. Sowohl psychisch als auch physisch. Ich gehöre leider zu den Menschen, die ihre eigenen Grenzen nicht wahrnehmen. Ich arbeite immer! Egal wann, wie und wo. Selbst wenn der Tag 48 Stunden hätte würde mir die Zeit ebenso wenig ausreichen. Habe ich ein Projekt abgeschlossen, steht schon gleich das nächste auf dem Plan. Ehrgeiz ist gut, aber auch sehr gefährlich. Letzten Endes wurde es mir zum Verhängnis: Ich war einfach total überarbeitet und überfordert. Ein Pause musste her und zwar ganz dringend! Wie ich den letzten Monat und meine Pause verbracht habe und welche neue Erfahrungen ich für mich gesammelt habe, erfahrt ihr jetzt in meinem Monatsrückblick:

Gesundheit: Jahrelang habe ich mich gehen lassen. Die Ausbildung und der Schichtarbeit in der Klinik haben dazu geführt, dass ich mich unregelmäßig und schlecht ernährte. Ich war zwar schlank, aber trotzdem fühlte ich mich wie Wackelpudding. Aller Anfang ist schwer, aber ist der innere Schweinehund einmal besiegt, könnt ihr nicht mehr aufhören. Just go! Inzwischen gehe ich täglich joggen und 3 Mal wöchentlich ins Fitnessstudio – vor einem Jahr wäre mir der Gedanke absolut befremdlich gewesen. Nicht nur meine Einstellung zu Sport, auch mein Essverhalten hat sich drastisch verändert. Bereits im letzten Jahr hatte ich den Wunsch nach einer Veränderung. Bewusster essen und genießen. Kochen macht immer mehr Spaß. Auf Pinterest gibt es einfach eine endlose Auswahl an gesunden und leckeren Rezepten.


Urlaub: Endlich habe ich es geschafft, meinen lang ersehnten Urlaub zu buchen. Schon Ende März geht es für meine Freundin Esra und mich nach Thailand. Ich werde das erste Mal ohne meinen Sohn in den Urlaub fliegen. Auch wenn ich mich freue, es bleibt trotzdem ein komisches Gefühl. Doch jede Mutter sollte sich auch einen Urlaub ohne Kind gönnen dürfen. Urlaub mit der besten Freundin, es könnte nicht besser sein.

YAY!: Mein Artikel in der Februar Ausgabe der Cosmopolitan!

NAY!: Ein kaputtes Fahrrad und eine verunfallte Katze – in diesem Monat blieb mir auch nichts erspart.

Geburtstag: Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal seit langem wieder meinen Geburtstag gefeiert. Vielen Dank auch an euch für die zahlreichen Glückwünsche!

Lieblingsbild: 

FACEBOOK // BLOGLOVIN // INSTAGRAM // GOOGLE+ 

03 comments

writer

thefashionanarchy is a personal style and fashion blog created by Munich based blogger Dianna Buenger. She published her first blog in May of 2014. After two years she has decided to relaunch her personal blog as "the fashion anarchy". You may be asking what is this about? Thefashionanarchy is making a statement about a bold new era in fashion. The only rule is there are no rules and it's all about what brings out the best in the individual. Allowing a mixture of high-end, low-end, classic labels and up and coming styles all together.

3 Comments

Lisa

Oh was ein Monatsrückblick. Da war einiges Los. Und ich finde auch das du in Urlaub mal ohne Kind fahren solltest.
Ich freue mich schon auf die Eindrücke.
Wünsche Dir einen tollen Tag.
Liebe Grüße Lisa <3
http://www.hellobeautifulstyle.blogspot.de

Antworten

Sarah

Ich bewundere nachwievor, wie Du das alles unter einen Hut bekommst! Und dann auch noch healthy lifestyle 🙂 Hast Dir den Urlaub sowas von verdient, my Dear! Ganz viel Liebe aus Berlin!

Antworten

Birte

Liebe Diana,

Wow das war ja ein Monat für Dich 🙂 Besonders toll finde ich natürlich, dass Dein Artikel in der Cosmo war. Chapeau sag ich nur!
Übrigens Dein Bild mit den ganzen Ballons fand ich so süß.

Hab einen schönen Abend.
Alles Liebe,
Birte

Antworten

Leave a Reply

Instagram

Archive