FASHION, LIFESTYLE, THOUGHTS,

Mercedes Benz Fashion Week Berlin A/W 2017: Rückblick

Die Fashion Week ist offiziell vorbei und zurück in München beginnt für mich nun die stressige Klausuren Phase. Obwohl ich bereits einige Male die Berliner Modewoche besucht habe ist jeder Aufenthalt etwas ganz besonders für mich. Wie habe ich die Woche in Berlin erlebt und welche Shows haben mich besonders geflasht? All dies erfahrt ihr heute in meinem Wochenrückblick:

 

Fashion Week Rückblick

Shows und Events:

Im Vergleich zum Sommer habe ich wesentlich weniger Shows und Veranstaltungen besucht. Der Grund dafür waren der Stress und die eisige Kälte. Die Location der Berliner Fashion Week ist leider nach wie vor ein Problem. Des Weiteren kursieren Gerüchte, dass die Berliner Modewoche vor dem Aus steht. Bereits im Sommer fanden die Shows nicht mehr am Brandenburger Tor, sondern im Eisstadion statt. Dieses Jahr zog die Fashion Week in das Kaufhaus Jandorf. Die urbane Location ist wirklich klasse. Meiner Meinung nach, aber kein geeigneter Ort für die Fashion Week. Viel zu klein und viel zu eng. Die übermäßige Hitze und die stickige Luft lösten in mir fast Panikattacken aus. Ob die Berliner Fashion Week nun wirklich vor dem Aus steht bleibt abzuwarten. Trotz der etwas unglücklich geratenen Location möchte ich keineswegs alles schlecht reden. Ich habe tolle Kollektionen gesehen und selbstverständlich auch fotografisch für euch festgehalten. Zu meinen Favoriten dieser Fashion Week gehören Rebekka Ruétz und Ewa Herzog.

Rebekka Ruétzs Kollektion  „Whatever“ glänzte im wahrsten Sinne des Wortes: Die Models rockten den Laufsteg nicht nur in Lack und Leder, sondern auch in glänzendem Samt und Metallic Elementen. Ebenso ausdrucksstark war auch der Make Up Look der Kollektion. Pop Art meets Glam Rock!

 

Ewa Herzog feiert die Weiblichkeit: Ihre Kollektionen sind stets verspielt und romantisch angehaucht. Sie kombiniert Spitze, mit Pailletten und fließenden Stoffen wie Seide. Das Thema Blumenmuster steht wie auch schon in der letzten Kollektion im Focus des Designerin.

Hotel und Aufenthalt:

Gerade während der Fashion Week muss alles wirklich schnell gehen und schnell erreichbar sein. Aus dem Grund ist ein Hotel im Zentrum ein absolutes Muss. Gemeinsam mit meiner Freundin und Blogger Kollegin Eva verbrachte ich die vergangenen Tage im Hilton. Das Hotel liegt direkt gegenüber vom Berliner Dom und gehört meiner Meinung nach zu den schönsten Plätzen unserer Hauptstadt. Die Zimmer und die Ausstattung entsprechen in jeder Hinsicht einem 5 Sterne Hotel. Natürlich gibt es im Hilton auch einen Fitness- und Wellnessbereich, den ich oft zum entspannen aufsuchte. Wir wurden herzlich empfangen und regelmäßig mit kleinen Snacks überrascht. Da ich besonders viel Wert auf ein abwechslungsreiches Frühstück lege, erwarte ich sehr viel von einem Buffet. Pancakes, Omelettes, sowie verschiedene Müsli und Brotsorten – da ist für jeden etwas dabei. Nicht nur das Frühstück, auch die Abendkarte konnte bei mir punkten. Das Restaurant wird von lokalen Betrieben versorgt und bietet viele Gerichte aus regionalen Nahrungsmitteln an. Kurzum: Das Hilton Hotel ist ein wirklich tolles Hotel mit hohen Ansprüchen im Herzen Berlins. Daher ist das Preis- Leistungsverhältnis ist absolut gerechtfertigt und vollkommen in Ordnung. Wir hatten eine wunderbare Zeit in Berlin und fühlten uns rundum wohl. Deswegen nochmals vielen Dank an das Hilton Hotel und seine Gastfreundschaft.

Rückblickend ist die Fashion Week immer eine besondere Erfahrung und sämtlichen Stress wert. Ich freue ich immer auf all die tollen Menschen und die Inspirationen, die Berlin mit sich bringt. Daher kann ich es kaum erwarten, die Stadt wieder im Sommer zu besuchen.

FACEBOOK // BLOGLOVIN // INSTAGRAM // GOOGLE+

 

04 comments

writer

thefashionanarchy is a personal style and fashion blog created by Munich based blogger Dianna Buenger. She published her first blog in May of 2014. After two years she has decided to relaunch her personal blog as "the fashion anarchy". You may be asking what is this about? Thefashionanarchy is making a statement about a bold new era in fashion. The only rule is there are no rules and it's all about what brings out the best in the individual. Allowing a mixture of high-end, low-end, classic labels and up and coming styles all together.

4 Comments

Eli

Ohhh das Hilton sieht ja wirklich traumhaft aus! Ich fand die Location im Kaufhaus gar nicht schlecht, aber ich kann deine Kritik daran auch verstehen!
LG Eli
http://www.doctorsfashiondiary.com

Antworten

Eva

War so schön mit dir, Maus, und wirklich ein toller Bericht, mein Post kommt heut auch noch online! 🙂
Liebe Grüße
Eva

http://www.eva-jasmin.de

Antworten

Pirates and Mermaids

Ewa Herzog war auch einer meiner Favorites der Fashion Week. Hast du Lena Hoschek und Marina Hoermanseder auch gesehen? Die zwei haben mich wie jedes Jahr sowas von überzeugt.
Alles Liebe
Lisa

PS: Hab einen Beitrag über die Fashion Week geschrieben, wenn du magst kannst du deinen in den Kommentaren verlinken!

Antworten

Louise

Ewa und Rebekka; aber auch Marina und Danny Reinke waren super! Die Shows haben mir auch richtig gut gefallen, obwohl ich die Location gar nicht mochte… Fand sie leider etwas deprimierend und wie du schon gesagt hast, viel zu eng. Das Fashion Week Feeling hat irgendwie gefehlt – nichts destro trotz tolle Kollektionen und Events!

Und das Hilton sieht echt super aus, hab grad richtig Hunger bekommen! 🙂

Liebe Grüße, Louise von. http://www.jovialouise.com

Antworten

Leave a Reply

Instagram

Archive