SHOW, THOUGHTS,

JA, ICH BIN EIN KONSUMOPFER!

Ja, ich bin ein Konsumopfer. Ein Opfer der Werbe- und Medienbranche. Wir alle sind es! Die Werbebranche weiß genau wie sie den neuesten Shit am besten und schnellsten untere die Leute bringt. Dabei lassen sie nichts aus: TV, Print, Social Media und auch wir Blogger sind ein Teil des perfiden Plans. Sie geben uns das Gefühl, ohne jene Produkte nicht mehr leben zu können. Sei ein It Girl, kauf dir die Calvin Klein Unterhose und die Contouring Platte von Anastasia Beverly Hills. #bloggerstyle #instagirl 😂

Ich nenne euch ein Beispiel: Kylie Jenner! Ihr neues Lipkit war innerhalb von 30 Sekunden ausverkauft. Auf eBay lag das höchste Gebot bei 10000$! WTF! Ich will ehrlich sein, auch ich habe mir einen Kylie Lipstick gekauft. Ich habe mir eingeredet, dass ich ihn unbedingt haben muss, weil es sonst keinen anderen in diesem Farbton gäbe. „Absoluter Bullshit“, denke ich mir heute. Der Lippenstift ist überhaupt nicht besser, als andere matte Lippenstifte. Er trocknet aus und bröckelt. Top Schnäppchen bei einem Preis von 50€! Im Nachhinein könnte ich mir wirklich an den Kopf fassen.

Ich bin ein Konsumopfer. Ich liebe es sinnlos Geld auszugeben. Die Mode- und Beautybranche begeistert uns ständig mit den „neusten“ Trends. Zara wechselt gefühlt alle 3 Tage das Sortiment, damit der Kunde immer schön in Kauflaune bleibt. Hauptsache schnell und günstig. Wie oft habe ich schon nur schauen wollen und bin am Ende doch mit mindestens 100€ weniger auf dem Bankonto nach Hause gefahren.

Als ich vor einigen Wochen Berlin besuchte, hatte es mich gemeinsam mit Esra kurzerhand in den Store von Karl Lagerfeld verschlagen. Mein Argument: „Oh Esra, guck mal da ist Sale! Lass uns nur mal schauen!“ Am Ende hatte wir zwar geschaut, aber auch sinnlos Geld ausgegeben. Die Taschen sind der absolute Wahnsinn. Ich liebe sie! Ich liebe Mode, aber manchmal habe ich ein schlechtes Gewissen. Brauche ich es wirklich? Ist es unbedingt notwendig? Sollte ich nicht lieber das Geld beiseite legen und in etwas Besseres investieren?

PS: Schaut doch auch bei meiner lieben Esra vorbei!

PHOTOS: PATRICK (BLONDE DEPARTMENT)

diana-esra-blogger-fashion-streetstyle-Kopiediana-esra-outfit-mbfwb-streetstyle-modeblogger-muenchen-lagerfeld-tasche


FACEBOOK // BLOGLOVIN // INSTAGRAM // TWITTER // GOOGLE+

03 comments

writer

thefashionanarchy is a personal style and fashion blog created by Munich based blogger Dianna Buenger. She published her first blog in May of 2014. After two years she has decided to relaunch her personal blog as "the fashion anarchy". You may be asking what is this about? Thefashionanarchy is making a statement about a bold new era in fashion. The only rule is there are no rules and it's all about what brings out the best in the individual. Allowing a mixture of high-end, low-end, classic labels and up and coming styles all together.

3 Comments

Veronika Julie

Liebe Diana,

Ja, es ist gut sich das immer mal wieder bewusst zu machen!
Nicht, um sich schlecht zu fühlen, sondern einfach, um etwas reflektierter durchs Leben zu gehen. Um besser zu verstehen, warum man meint ohne Produkt xy wäre alles nicht so toll wie mit ihm. Meistens stecken ja ganz andere Dinge dahinter, die man sich erhofft. Aber das Thema könnte ein ganzes Buch füllen…

Hab einen wundervollen Sonntag meine Liebe!
:-*
Veronika Julie | JULIE EN ROSE
http://julieenrose.de

Antworten

Carrie

wow so damn cool
http://carrieslifestyle.com

Antworten

Mai

Die Taschen sind wirklich der Hammer! Aber stehen wohl auch für genau die Art von unnötigem Konsum den die so gut beschrieben hast. Eine wirklich langfristige Investition, Alltagstauglich und viel Kombinierbar sind sie wohl leider nicht.
Sehr schöne Gedanken zu diesen Bildern!

Liebste Grüße – Mai
http://www.sparkleandsand.com

Antworten

Leave a Reply

Archive

Instagram