THOUGHTS,

SUNDAY THOUGHTS: WEIBLICH, ALLEINERZIEHEND, JUNG


Weiblich, alleinerziehend, jung. Klingt nach einer Reality Show. Findet Ihr nicht?

Ich werde oft gefragt, wie mein Alltag mit Kind und Kegel aussieht und wie ich den täglichen Stress und die Arbeit meistere. Kindererziehung, Vollzeitjob, Blog und alleinerziehend?! Geht das überhaupt. Ja, es geht! Ich war 20, Schülerin und schwanger. Nichtsdestotrotz habe ich doch irgendwie mein Abitur überlebt und bestanden. Die Zeiten waren wirklich hart. Während meine Mitschüler ihre nächsten Reisen und ihre berufliche Zukunft planten, wusste ich nichts, gar nichts. Ich hatte keine Familie, die mich unterstützen konnte und kein Geld. Alleinerziehend, jung und mittellos – Die knallharte Realität.

Um mich finanziell über Wasser zu halten entschied ich mich dazu in einem Nachtclub zu arbeiten. Wie ihr Euch sicherlich nicht vorstellen könnt war der Job kein Zuckerschlecken. Nachts in einer Dorfdisco an der Kasse zu sitzen wünsche ich wirklich keinem schwangeren Mädchen. Jedoch ist dies keine Seltenheit. Immer mehr junge Frauen rutschen in die „Armut“. Besonders alleinerziehende Mütter und geschiedene Frauen sind davon betroffen. Sie können sich nicht weiterbilden oder nicht Vollzeit arbeiten. Es ist wie ein Teufelskreis. Sparen? Geld beiseite legen? Keine Chance!

Ich hatte wirklich viel Glück. Meine Ausbildung ermöglichte mir nicht nur eine halbwegs angemessene Vergütung, sondern auch eine eigene Wohnung und einen Krippenplatz in Arbeitsnähe. Es gab Menschen, die mich emotional unterstützt und mir stets den Rücken freigehalten haben und es immer noch tun.

Heute an meinem 25. Geburtstag schaue ich lächelnd zurück und kann voller Stolz sagen, dass ich es endlich geschafft habe. Mein Sohn Noah ist mittlerweile 4 Jahre alt und mein ganzer Stolz. Ich bin unabhängig und stehe mit beiden Beinen im Leben. Durchbeißen und durchhalten. Mehr kann ich anderen Frauen in der Situation nicht raten. Glaubt an Euch und lasst Euch niemals beirren. Es gibt immer Wege und Mittel. Man muss wirklich nur den Willen und vor allem den Ehrgeiz haben. Alles was ihr braucht ist ein Plan, gute Organisation und Freunde, die Euch stets zur Seite stehen und unterstützen.


THEFASHIONANARCHY-BLOGGER-MUNICH-MUENCHEN-FASHIONBLOG-MODEBLOG-STYLEBLOG-MODEBLOGGER-FASHIONBLOGGER-OUTFIT-NOAH-KINDERLOOK-KIDSFASHION-DULVETICA-SUPERGA-SNEAKER-2


NOAHS OUTFIT DETAILS: SHOES: SUPERGA** // JACKET: DUVETICA** //JEANS: H&M

MOMMYS OUTFIT DETAILS: JEANS: MANGO // SWEATER: DUVETICA**

PHOTOS: ESRA (NACHGESTERNISTVORMORGEN) 


 

THEFASHIONANARCHY-BLOGGER-MUNICH-MUENCHEN-FASHIONBLOG-MODEBLOG-STYLEBLOG-MODEBLOGGER-FASHIONBLOGGER-OUTFIT-NOAH-KINDERLOOK-KIDSFASHION-DULVETICA-DAUNENJACKE-SUPERGA-SNEAKER-BLUE-3-2

** in Kooperation mit SUPERGA & DUVETICA

013 comments

writer

<p>thefashionanarchy is a personal style and fashion blog created by Munich based blogger Dianna Buenger. She published her first blog in May of 2014. After two years she has decided to relaunch her personal blog as „the fashion anarchy“.</p> <p>You may be asking what is this about?</p> <p>Thefashionanarchy is making a statement about a bold new era in fashion. The only rule is there are no rules and it’s all about what brings out the best in the individual. Allowing a mixture of high-end, low-end, classic labels and up and coming styles all together.</p>

13 Comments

flowery

Ach das kenne ich, noch heute wird immer betont wie beneidenswert mein Durchhaltevermögen usw. ist. Am übelsten ist diese Kategorisierung von wegen Teeniemamma usw. Früher war es üblich so jung Kinder zu bekommen. Aber egal, Hauptsache Frau weiss was sie für ein Glück hat Mama zu sein 🙂 Meine ist jetzt dann 6 Jahre und ich 26ig

Liebe Grüsse

flowery

Antworten

Eva Jasmin

Wow! Du kannst wirklich stolz auf dich sein, mir fehlen die Worte, irgendwie hat mich deine Geschichte total berührt!
Mach weiter so, beiße und kämpfe dich weiter durch, du schaffst das!
Liebe Grüße
Eva

http://www.eva-jasmin.de

Antworten

Treurosa

Ich finde auch, dass du wirklich stolz auf dich sein kannst. Ich wäre wahrscheinlich nicht so stark gewesen.
Da sieht man mal wieder, dass man alles schaffen kann, wenn man nur den Willen dazu hat 🙂

Antworten

Ruhrstyle

Ich gebe den anderen Damen hier recht. Du kannst enorm stolz auf dich sein und ich hoffe dass viele junge Mamis diesen Post hier lesen. Ich weiß wie hart es manchmal selbst mit Partner ist alles unter einen Hut zu bekommen aber am Ende des Tages, wenn man sein Kind bzw seine Kinder im Arm hält, eine Gute Nacht Geschichte vorliest und das Lächeln in ihren Gesichtern sieht, weiß man, dass sich die Anstrengungen lohnen. Und, was gibt es schöneres als ein: „Ich habe dich lieb Mama?“

mit gezogenem Hut gesendete Grüße
Rebecca

Antworten

Jennifer

Du kannst echt stolz auf dich sein. Ich habe mit meiner großen maus einiges durchgemacht nach der Scheidung. Aber jetzt sind wir zwei glücklich und seitdem ich vor 3 jahren meinen neuen Freund fand war die welt schön und dann kam auch unsere kleine maus dazu. Wir sind jetzt eine glückliche patchwork familie

Antworten

Tatjana

Ok. Trotz, dass der Text nicht lang war, hat er mir Tränen in die Augen getrieben. Alles was ich sagen kann ist: Respekt, wow und du bist ein tolles Vorbild für Frauen! Liebe Grüße, Tatjana

Antworten

Katrin

Respekt!
Ich finde es immer beeindruckend und motivierend, wenn Leute ihre Probleme großartig gemeistert haben! Du kannst stolz auf dich sein und mit 25 Jahren sagen, dass du schon eine Menge erreicht hast, während andere vielleicht nach 3 Jahren Reisen im Moment das 3. Studium abbrechen 😉

LG Katrin

Antworten

Thao

Wow, was du geschafft hast… Respekt!
Du kannst wirklich stolz auf dich sein und ich wünsche dir und deinem Sohn eine strahlende Zukunft 🙂

Die Bilder sind übrigens sehr sehr süß <3

LootieLoos plastic world

Antworten

Charlotte

Respekt! Ich kann vor dir nur den Hut ziehen und wünsche dir und deinem Sohn alles Gute für die Zukunft!

Viele Grüße
Charlotte

Antworten

Anja Schützinger

Sehr berührender Text, wirklich meinen größten Respekt, dass du diese schwierige Zeit so gut gemeistert hast!

Liebe Grüße

Anja http://www.modaelingua.com

Antworten

Tess

Ich kann nur sagen: Wirklich HUT AB!

Alles Liebe
Tess

Antworten

vickievonfreedrinkshain

Ohh wie süß Noah ist!

Ich verstehe, dass es mit Sicherheit echt hart war und bin krass beeindruckt, dass du dich da so tapfer durchgekämpft hast – allerdings muss ich auch mal bemeckern, dass es in Deutschland immer gleich sofort diesen Negativ-Stempfel gibt: „Wieee ein Kind? Mit 20? Ohne Ausbildung?“ – Also die ganzen stereotypischen (meist abwertenden) Kommentare, die – mal ganz ehrlich – niemandem helfen!

Auch wenn ich selber sehr weit vom Mutter-Daseins entfernt bin, finde ich es auch gewissermaßen unverschämt, dass Kinder in Deutschland ein so „negatives“ Image haben. In Skandinavien, besonders in Dänemark, ist das anders. Da gibt es Hilfe und Unterstützung (nicht nur vom Staat, sondern auch von Arbeitgebern, die sich zB. auf flexible Arbeitszeiten junger Mütter einlassen) und es ist fast „völlig normal“, dass man da mit Anfang 20 Kinder hat – Alles eben halb so wild, vor allem wenn man bedenkt, dass der Kleine dein Leben bestimmt auch ordentlich bereichert!

Lass dich nicht beirren & ganz viele viele Liebe Grüße
Vickie

Antworten

Sophi

Der Text trifft es auf den Punkt!!!
Ich geb dir vollkommen Recht!!
Du kannst wirklich stolz auf dich sein du bist eine wirklich, unglaubliche, tolle und bemerkenswerte Frau/ Mama!!!!
RESPEKT!!!!!
Die liebsten Grüße
Sophi
http://www.lifestyle-mom.com

Antworten

Leave a Reply

Archive

Instagram