LIFESTYLE, THOUGHTS,

Mach mal eine Pause!

Während ich den heutigen Post schreibe überkommt mich ein seltsames Gefühl. Mein letzter Beitrag liegt inzwischen 4 Wochen zurück. Ich habe es vermisst zu bloggen. Dennoch habe ich diese Pause wirklich gebraucht. Das Bloggen war für mich schon lang kein Hobby mehr. Es wurde zu einem Nebenjob, zur Arbeit und zu einer weiteren Verpflichtung.

Ich bin ein Workaholic. Gebe immer 110 Prozent und würde am liebsten 135355 Dinge gleichzeitig machen. All die Jahre stand ich unter enormen Stress und Druck. Job, Kind und Blog – vor einem halben Jahr kam dann noch ein Vollzeit Studium hinzu. Egal wie gut wir organisiert sind, irgendwann stößt jeder Mensch an seine Grenzen. Nach der Fashion Week und der Klausuren Phase fühlte ich mich vollkommen leer und ausgelaugt. Mir fehlte es an Kraft und Inspiration. Ich war müde und schlichtweg überarbeitet. Einen Blogbeitrag zu schreiben war zu der Zeit absolut unvorstellbar.

Ich war am Ende. Mir selbst einzugestehen, dass ich vollkommen überfordert war, fiel mir sehr schwer. Als Tochter einer Thailänderin unterlag ich einer strengen Erziehung. In meiner gesamten Kindheit wurde ich stets getriezt und hatte immer das Gefühl nicht gut genug zu sein. Überforderung galt als Schwäche. Emotionen oder Probleme hatten in der Öffentlichkeit nichts zu suchen. Der Schein nach außen musste immer um jeden Preis bewahrt werden. Nach den Regeln habe ich all die Jahre gelebt. Bis zu dem einen Zeitpunkt, als sich plötzlich alles änderte.

Irgendwann erreicht  jeder Mensch diesen einen Punkt, an dem nichts mehr geht. Manchmal ist es notwendig die Notbremse zu ziehen und eine Pause einzulegen. In den letzten Wochen habe ich mich kaum auf Snapchat bzw. Instagram Stories gemeldet und keinen einzigen Blogbeitrag verfasst.

Die Zeit habe ich für mich und meine Gesundheit genutzt. Ich habe damit begonnen Sport zu machen und mich gesünder zu ernähren. Des Weiteren habe ich angefangen meine Wohnung auszumisten. Es ist wirklich ein befreiendes Gefühl sich von alten Sachen zu trennen. Diese Pause einzulegen war wohl die vernünftigste Entscheidung. Auch wenn ich dadurch vielleicht an Klicks und Follower verloren habe würde ich es immer wieder machen. Denn in dieser Zeit habe ich nicht nur wieder Energie tanken können, sondern auch neue Inspirationen gesammelt. Außerdem habe ich endlich meinen wohl ersehnten Urlaub gebucht. Bis dahin habe ich aber noch vieles aufzuarbeiten. In den letzten Wochen sind sehr viele Mails unbeantwortet geblieben und auch meine Outfits warten darauf endlich bearbeitet und veröffentlicht zu werden.

Mach mal eine Pause!

Kennt ihr das Gefühl? Wie geht ihr mit solchen Situationen oder Phasen um? Ich bin gespannt auf eure Meinungen.

FACEBOOK // BLOGLOVIN // INSTAGRAM // GOOGLE+ // TWITTER 

013 comments

writer

thefashionanarchy is a personal style and fashion blog created by Munich based blogger Dianna Buenger. She published her first blog in May of 2014. After two years she has decided to relaunch her personal blog as "the fashion anarchy". You may be asking what is this about? Thefashionanarchy is making a statement about a bold new era in fashion. The only rule is there are no rules and it's all about what brings out the best in the individual. Allowing a mixture of high-end, low-end, classic labels and up and coming styles all together.

13 Comments

Vanessa

Ich kenne das Gefühl liebe Diana! Ein toller Beitrag

Antworten

Maria Strehl

Schöner Blog Beitrag, den ich gut nachvollziehen kann denn auch ich komme aus einer strengen Erziehung wo Schwäche wenig Platz hat, leider.
Gönn dir die Zeit und auch wenns langsamer voran geht. Druck und enormer Stress hält niemand lange aus und ist nicht gesund auf Dauer.
Man darf sich selbst vor allem nicht unter Druck setzen, schließlich soll es doch auch Spaß machen zum größten Teil zu mindestens ;o).

Alles Liebe dir !!

Antworten

THE FASHION ANARCHY

Liebe Maria, vielen Dank für deine aufbauenden Worte.
Liebe Grüße

Diana

Antworten

Susi

Du beschreibst genau den Punkt, den ich gerade auch erreicht habe. Deshalb geht es in nicht mal drei Wochen für mich 17 Tage an das Meer, abschalten, die Sonne genießen, mal nicht arbeiten, tun worauf ich Lust habe… aber bis dahin hab ich auch echt noch viel vorzubreiten und abzuarbeiten. I feel you! Wünsch dir gutes Gelingen!

Antworten

THE FASHION ANARCHY

Vielen Dank liebe Susi!

Dir auch alles erdenklich Gute. Genieße die Zeit am Meer <3

Antworten

Ana

Dass du es dir selber eingestehen konntest, und deine Überforderung nicht als deine Schwäche gesehen hast, ist ja erstmal das wichtigste! Dass die eigene Gesundheit das wichtigste Gut ist, habe ich im letzten halben Jahr auch gemerkt und gehe jetzt sofort einen Schritt zurück, sobald ich merke, dass es mir zu viel wird. So staut sich nichts auf und ich bin – auf lange Zeit gesehen – erfolgreicher.

Ich wünsche dir alles gute!
xx Ana http://www.disasterdiary.de

Antworten

THE FASHION ANARCHY

Da hast du absolut Recht! Seine Grenzen zu kennen, bedeutet keine Schwäche. Langfristig gesehen somit auch gesünder und vernünftiger.

Antworten

Sarah

Hey meine Liebe,
ich kenne das so gut. Wirklich! Ich bin immer in einer Zwischendrinphase, es ist nichts Ganzes und nicht Halbes. Weil ich Angst habe, wenn ich mal loslasse, dass ich den Faden niemals wieder aufnehmen kann, was totaler Quatsch ist. Eigentlich. Aber vielleicht könnte es ja auch so kommen, was schade wäre. Aber vielleicht sollte ich auch mal eine angekündigte Pause machen, das wäre dann einfach besser für mich, weil ich weiß, dass ichs dann erstmal zur Seite schieben kann und mich auf mein restliches Leben konzentrieren kann.

Danke für deinen Beitrag und ich drück dir die Daumen für viel Inspiration
Sarah

Antworten

THE FASHION ANARCHY

Liebe Sarah,

vielen Dank für deine lieben Worte! Es tut gut zu wissen, dass man da nicht alleine ist. Wünsche dir auch weiterhin alles Gute! <3

Liebe Grüße
Diana

Antworten

Eva

Toller Beitrag. Deine Gesundheit ist wichtiger als Klicks und Follower.

Antworten

THE FASHION ANARCHY

Danke Liebes! <3

Antworten

Lisa

Ein wirklich sehr guter Beitrag und ich finde es klasse.
Ich wünsche Dir einen tollen Abend.
Liebe Grüße Lisa <3
http://www.hellobeautiulstyle.blogspot.de

Antworten

Sophie

Hey, mir geht es da im Moment genau so! Ich habe mir als Vorsatz für dieses Jahr gestellt, das echt Leben an wichtigster Stelle zu haben – alles was mit dem Internet zu tun hat kommt danach. Gerade gestern habe ich darüber auch einen Post verfasst um die Leser, die nach mehreren Pausen noch da sind, zu informieren. Ich mache dieses Jahr was den Blog angeht nur noch das, worauf ich wirklich Lust habe. Alles andere lasse ich sein. 🙂

Pausen können echt so gut tun! Ich wünsche dir ganz viel Spaß weiterhin mit deinem Blog, viel Kraft und Energie und besonders eine schöne Zeit in dem gebuchten Urlaub. 🙂

Antworten

Leave a Reply

Instagram